Daten erfassen und verarbeiten

Fremdsprache erlernen

Zur Zeit lernen die Kinder der dritten Klasse im Englischunterricht verschiedene Haustiere kennen und üben zugleich, wie man andere befragt, welche Haustiere sie besitzen.

Um möglichst viele Kinder zu aktivieren, sich in der Fremdsprache zu unterhalten, gestalteten wir eine kleine Umfrage. Die App „graphingforkids“ half ihnen bei der Datenerfassung und verschaffte ihnen zudem einen schnellen Überblick über die in der Klasse vorhandenen Haustiere.

Diese Unterrichtseinheit vereint nicht nur sprachliche Kompetenzen sondern vermittelt auch mathematische Kompetenzen, welche vom Lehrplan gefordert werden.

Die englische Benutzeroberfläche stellte für die Kinder  keine Hürde dar.

Englisch sprechen mit Puppet Pals HD

Konversation mit dem iPad

In den vergangenen Unterrichtseinheiten im Fach Englisch behandelte ich auf vielfältige Weise den Themenbereich „clothes“. Um die erarbeiteten Sprachmuster weiter zu festigen zogen sich die Kinder in der Partnerarbeit zurück und gestalteten mit „Puppet Pals HD“ eine kurze Geschichte auf dem iPad. Die Voraussetzung die Geschichte englisch zu sprechen und als Konversation aufzuführen gelang vielen Teams schon recht gut. In der kommenden Stunde stellen die restlichen  Teams ihre Filme vor. Wir sind gespannt.

Details:

Zu Beginn der Stunde sammelten wir im Wörternetz verschiedene Kleidungsstücke und Farben, um danach Sprachmuster zu wiederholen.

In der App „Puppet Pals HD“ suchten sich die Kinder sowohl Charaktere als auch einen Hintergrund aus. Nach einer ersten Übungsphase bewegten die Kinder die Figuren auf dem Bildschirm und sprachen zugleich ihren Text ein. Nach Beendigung der Aufnahme kontrollierten sie ihr Werk, speicherten es und exportierten es anschließend. So gelangte der kurze Film in die Foto-App und konnte über den Beamer drahtlos präsentiert werden. Im Plenum erhielten die Kinder ihr feedback durch die Mitschüler.

Wortschatzsuche Folien

Wie bereits vor kurzer Zeit versprochen, liefere ich hier die Folien zu meinem Vortrag bei #excitingEDU (Nov. 2016) nach.

excitingedu_wortschatzsuche2016_folien

 

Weiterführende Informationen findet man beim Ideengeber des Projekt, Prof. Dr. Ben Bachmair.

Wörter nach dem ABC ordnen – Ein Fall für „popplet“

Eine bereits bekannte Übung für Kinder der 2. und 3. Jahrgangsstufe ist das Ordnen von Wörtern nach dem Alphabet. Hierbei bringen Kinder eine Ordnung in vorgegebene Wörter zu Beginn nur nach dem ersten, später auch nach den zweiten, dritten, etc. Buchstaben im Wort.

Um nicht nur die Wörter direkt ins Heft geordnet zu übertragen, kann die App „popplet“ dafür verwendet werden, Felder (popplets) zu eröffnen und in diese die einzelnen Wörter zu schreiben. Dabei kann bereits der Rahmen des popplets je nach Anfangsbuchstaben  eingefärbt werden. Dies erleichtert gerade schwächeren Kindern eine anschließende Sortierung am iPad.  Quasi mit einem Fingerwisch bauen nun die Kinder eine Reihenfolge auf, stellen diese den Mitschülern vor und überprüfen somit gemeinsam die Ergebnisse (auch über Beamer und AppleTV kabellos).

Ist alles richtig? Dann kann anschließend das Ergebnis ins Heft notiert werden. Wer mag exportiert das so angelegte popplet aber auch als Bilddatei und sendet es sich zu (Mail, Airdrop…)

Sollte der Inhalt, die Bedeutung von Wörtern Kindern nicht klar sein, so ließe sich das Wort, sofern es konkret ist, evtl. auch bebildern.

FullSizeRender 4.jpg

Tonaufnahme am iPad (mit Mikro)

Wie nehme ich Klänge, Geräusche und Töne mit einem externen Mikrophon am iPad auf? Eine kleine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Grundsätzlich benötige ich dazu:

  • eine Tonaufnahmen verarbeitende App (z.B. Garageband)
  • Camera Connection Kit (Apple)
  • USB-Kabel
  • einen aktiven USB-Hub
  • ein Aufnahmegerät (z.B. Zoom H2n)
  • einen Kopfhörer

An manchen Schulen gibt es bereits Aufnahmegeräte, die auf Festplatte oder SD-Karten aufnehmen können und zudem über einen USB – Anschluss verfügen.

Ein solches Gerät ist auf das H2n der Firma ZOOM.

Zoom H2n Bedienelemente

Zoom H2n Bedienelemente

An diesem Gerät lässt sich mit dem „Mic Gain“ die Empfindlichkeit des Mikrophons steuern, was sich bei Tonaufnahmen als sehr nützlich erweist.

 

Zoom H2n - USB Anschluss

Zoom H2n – USB Anschluss

Der hier abgebildete USB Anschluss ist für den späteren Anschluss am iPad nötig.

 

Im nächsten Schritt richten wir den aktiven USB-Hub her. Aktiv bedeutet, dass dieser über ein eigenes Netzteil seine Stromversorgung erhält. Dies ist wichtig, denn die Spannung, welche am USB-Anschluss des iPad anliegt, reicht für die hier vorgestellte Tonaufnahme nicht aus.

aktiver USB-Hub

aktiver USB-Hub

 

Um nun eine Verbindung mit dem iPad herzustellen, schließen wir zuerst das USB Kabel am ZOOM H2n an.

Verbindung des ZOOM H2n mit einem USB Kabel

Verbindung des ZOOM H2n mit einem USB Kabel

 

 

Der USB Hub hingegen wird mit einem USB Kabel am „Camera Connection Kit“ von Apple angeschlossen.

Verbindung USB Hub zum iPad

Verbindung USB Hub zum iPad

 

Zur Verbindung benötigen wir nun das Camera Connection Kit von Apple. Hierbei gibt es 2 Varianten. Ein Modell für die neueste Generation iPad und iPhone, ein Modell für die älteren Generationen.

Camera Connection Kit

Camera Connection Kit

 

So sehen die Anschlüsse aus:

Anschlüsse für die verschiedenen iPad-Generationen

Anschlüsse für die verschiedenen iPad-Generationen

 

 

Dieses USB Kabel führt zum Camera Connection Kit und sieht dann wie folgt aus.

Verbindung USB Kabel aus dem USB Hub - Camera Connection Kit

Verbindung USB Kabel aus dem USB Hub – Camera Connection Kit

 

Sobald nun die Kabelverbindungen zwischen Hub – Zoom H2n – iPad hergestellt sind, meldet sich das ZOOM H2n automatisch und möchte die USB-Verbindung bestätigt haben. Dazu gehen aktivieren wir wie folgt:

Einstellung am Zoom H2n / Auswahl im USB Menü

Einstellung am Zoom H2n / Auswahl im USB Menü

 

 

Anschließend bestätigen wir die Verbindung.

Verbindung aktivieren

Verbindung aktivieren

 

Nach dem Aktivieren von GarageBand wird uns gleich die externe Aufnahmemöglichkeit bestätigt.

Abbildung GarageBand

Abbildung GarageBand

 

 

Damit es jetzt gleich losgehen kann, ist es ratsam einen Kopfhörer bei den Aufnahmen zu verwenden. Wird dieser nicht verwendet, gibt es eine Rückkopplung und es pfeift ganz laut und fürchterlich.

Kopfhörer anschließen

Kopfhörer anschließen

 

 

Viel Vergnügen bei den ersten professionell klingenden Tonaufnahmen. Gutes Gelingen!

apps4school

Auch auf der Suche nach Rezensionen über iPad-Apps, die man sinnvoll in der Grundschule einsetzen kann?

Dieser Blog soll dabei helfen.

Nach endlosen Downloads von Apps und dem Frust, dass es nur beschränkte Möglichkeiten gibt Apps auf deren Einsatzmöglichkeiten zu testen, fasste ich den Entschluss, meine Erkenntnisse einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Er wird sich im Laufe der Zeit mit Erfahrungen und Tests füllen. Natürlich steht es jedem frei, seine Ideen ebenso einzubringen.

apps4school